Spitzbuben

 

Weihnachtszeit - ist Guetzli-Zeit! Seit Langem bewährt hat sich das Rezept für Spitzbuben aus dem Tiptopf. Wer von euch diesen Klassiker nicht mehr im Bücherregal findet, kann das Rezept hier nachlesen.

 
Luzern isst - Spitzbuben
Luzern isst - Spitzbuben
 
 

Zutaten

  • 250 g weiche Butter

  • 80 g Puderzucker

  • 1 Prise Salz

  • 2 Teelöffel Vanillezucker

  • 1-2 Esslöffel Wasser

  • 250 g Mehl

  • Gelee von Aprikosen, Johannisbeeren, Quitten, Orangen oder Hagebutten

  • Puderzucker zum Verzieren

 

Zubereitung

1. Butter in einer Schüssel weich rühren, bis sich Spitzchen bilden.

2. Puderzucker, Salz, Vanillezucker und Wasser zugeben.

3. Rühren bis die Masse hell wird.

4. Mehl darüber sieben, verrühren und gut durchkneten.

5. Den Teig zugedeckt und gekühlt ungefähr eine Stunde ruhen lassen.

6. Danach den Teig gleichmässig 2 mm dick auswallen.

7. Die Hälfte des Teiges als Boden ausstechen und die andere als Deckel.

8. Bei 200 °C auf mittlerer Schiene ca. 5-10 Minuten backen.

9. Wenn die Hälften abgekühlt sind, die Unterteile mit dem Gelee bestreichen und die Deckel daraufsetzen.

10. Mit Puderzucker bestäuben und schmecken lassen!